Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.
network experience.net Logo
Die Network Marketing Bewegung in Norddeutschland!

Laienwerbung


Als Laienwerbung wird der Einsatz von Dritten gegen Entgelt für eigene Werbezwecke und damit zur Förderung des eigenen Absatzes bezeichnet. Die Laienwerbung wird auch oft Freundschaftswerbung genannt und tritt meist in Form von “Kunden werben Kunden” auf. Generell ist diese Art der Werbung nicht wettbewerbswidrig, wird jedoch kritisch beurteilt, da es den Anschein macht, dass private Beziehungen kommerzialisiert werden, da der Verbraucher seine Beziehung zu Verwandten, Freunden und Bekannten missbrauche. Es ist gut möglich ist, dass der Laie Bekannte und Verwandte anspricht, die ihrerseits aufgrund der persönlichen Beziehung zu dem Werbenden nur sehr schwer ablehnen können. Somit zieht dies eine negative Wirkung mit sich, da durch die familiären Gefühle das Preis-Leistungsverhältnis und die Qualität der Ware in den Hintergrund rückt. Allerdings ist diese Art der Kundenwerbung grundsätzlich erlaubt.


Lexikon:  A  B  C  D  E  F  G  H   I  J  K  L  M  N  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
Geschäftsmann mit Glühbirne